Handtherapie

Behandlung von Überlastungssyndromen

Überlastungssyndrome entstehen in der Regel durch Überlastung oder einseitige Belastung der betroffenen Gewebe. Durch einen ausführlichen Befund wird zuerst abgeklärt, wo das Syndrom seinen Ursprung hat und welche Strukturen beteiligt sind. In der Therapie wird mit Hitzetherapie, Aufdehnen des entsprechenden Gewebes und verschiedenen Muskeltechniken gearbeitet. Zudem werden dem Betroffenen Übungen für zu Hause mitgegeben und ihm vermittelt, wie er Arbeitsabläufe verändern kann, um die betroffenen Strukturen weniger zu belasten.