Neurologie

Training der Selbstversorgung

Ziel dieses Angebotes ist es, in der Eigenversorgung selbstständiger zu werden.

für neurologisch Erkrankte

In der Praxis wie auch im häuslichen Umfeld kann erhoben werden, welche Fertigkeiten der Eigenversorgung (noch) vorhanden sind und welches Training oder welche Hilfsmittel nötig sind, um eine größtmögliche Eigenständigkeit im Alltag wieder zu erreichen.

Die Ergotherapie legt einen großen Schwerpunkt in den Erhalt und den Aufbau der Selbstständigkeit in der Alltagsversorgung. Es ist äußerst wichtig, nach einer schweren Erkrankung in der Alltagsversorgung wieder möglichst unabhängig von fremder Hilfe zu werden. Durch Ess-, Wasch- und Anziehtraining wird unter Einsatz von einfachen aber durchdachten Hilfsmitteln mit dem Patienten trainiert, in diesem Bereich wieder selbstständiger zu werden.

Frühstücks- oder Esstraining wird mit Einsatz von einfachen Hilfsmitteln ebenfalls trainiert, um in diesem Bereich unabhängiger zu werden und so wieder mehr Lebensqualität zu erlangen.

Die Selbstversorgung in der Zubereitung von Speisen kann in der rollstuhlgerechten Küche in der Praxis geübt werden. Dies kann dann auch in der eigenen Küche im Hausbesuch vertieft werden.

Es kann auch  ein Kontakt mit der Wohnberatung der Stadt Wuppertal angebahnt werden,  um  behindertengerechte Veränderungen in der Wohnung zu verwirklichen und das Wohnen in der eigenen Wohnung zu erleichtern bzw. möglich zu machen.