Arbeitstherapie

Berufliche Orientierung

Psychische Erkrankungen erfordern manchmal eine berufliche Neuorientierung, weil es aufgrund der Symptomatik oder der Einschränkungen der Belastbarkeit der erlernte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.

Mit Hilfe von verschiedene Berufsinteressenstests, Berufskarten, diversen Unterlagen und Internetrecherchen soll sich der Patient zuerst einen Überblick über mögliche Berufe machen, um in einem zweiten Schritt  eine kleinen Anzahl von Berufen in die engere Wahl zu nehmen. Hierzu erstellt der Patient ein Anforderungsprofil und vergleicht es mit seinem Fähigkeitsprofil. Dies soll dem Patienten helfen an seiner beruflichen Identität zu arbeiten und auch über seine Fähigkeiten bewusster zu werden. Da nicht jeder Berufswunsch umsetzbar ist, steht der Therapeut dem Patienten zur Realitätsprüfung zur Seite. Expertengespräche, Hospitationstage, ggf. Praktika sind weitere Instrumente zur beruflichen Orientierung