Arbeitstherapie

Vorbereitung auf berufliche Rehabilitations-Maßnahmen

Eine andere Zielsetzung in diesem Bereich kann die Vorbereitung auf eine Eingliederung eines Patienten in eine berufliche Rehamaßnahme (Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben) sein. Dies kann für Patienten sinnvoll sein, deren Erkrankung so tiefgreifend ist, dass ohne besondere Hilfen die Arbeitsfähigkeit nicht wieder herstellbar ist.

Da die Einstiegsschwelle für die berufliche Rehabilitation für psychisch erkrankte Menschen sehr hoch liegt, wird ambulante Ergotherapie häufig zur Vorbereitung benötigt.

Der Patient wird über die verschiedenen Einrichtungen der beruflichen Reha informiert und Kontakte können hergestellt werden. Im zweiten Schritt wird der Patient bei der Antragsstellung einer solchen Maßnahme unterstützt.

Da eine berufliche Reha für gewöhnlich eine vollschichtige zeitliche Belastungsfähigkeit voraussetzt, kann dann durch ein gezieltes Vortraining die Belastungsfähigkeit des Patienten soweit verbessert werden, dass eine Reha Maßnahme mit größerer Sicherheit zum Erfolg führt.

Dieses Training findet 2 x/Woche statt und wird begleitet durch zusätzlichen Einzelsitzungen.